Dietrich Grönemeyer | Grönemeyer Institut für Mikrotherapie

Prof. Dr. med. Dietrich H. W. Grönemeyer

Prof. Dr. med. Dietrich Grönemeyer ist vieles: Arzt. Autor. Wissenschaftler. Der „Vater der Mikrotherapie“, Verfasser vieler Bestseller. Ein Vorkämpfer für die Synthese von Hightech-Schulmedizin und Naturheilkunde. Einer, der für das Teamwork der verschiedenen medizinischen Disziplinen genauso steht wie für die ganzheitliche Wahrnehmung von Körper, Seele und Geist. Als gesundheitspolitisch denkender und handelnder Mensch hat er den Begriff „med. in Germany“ als Gütesiegel deutscher Medizin entwickelt.

Prof. Dr. med. Dietrich Grönemeyer ist Leiter des Grönemeyer Instituts für Mikrotherapie, Bochum. Mit Wirkung zum 1. September 2013 wurde er zum Professor für Gesundheitswirtschaft in den Hochschulrat der Steinbeis-Universität Berlin berufen und ist seitdem Leiter des Steinbeis-Transfer-Instituts „Mikrotherapie, Minimalinvasive Therapie und Diagnostik“ am Standort in Bochum.

Prof. Dr. Dietrich Grönemeyer führte 1988 weltweit die erste Operation am offenen Kernspin- und CT  durch. Im Oktober 2003 bekam er von Michail Gorbatschow den „World Future Award“ für seinen Beitrag im Kampf gegen Krebs verliehen. Der ausgezeichnete „Bürger des Ruhrgebiets“ ist seit vielen Jahren Vorsitzender des Wissenschaftsforums Ruhr, einem Zusammenschluss von rund 40 Forschungsinstituten des Ruhrgebietes (u.a. Max-Planck-, Fraunhofer- und Leibniz-Institute, Hygiene Institut und RWI).

  • 1952  Grönemeyer wird in Clausthal-Zellerfeld geboren und wächst mit seinen Brüdern
    Herbert und Wilhelm in Bochum auf, wo er das Gymnasium am Ostring besucht
  • 1974 – 1981  Studium der Romanistik und Sinologie an der Ruhr-Universität Bochum,
    Studium der Humanmedizin an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
  • 1982  Promotion zum Dr. med. Thema „Quantitative Blutfluss-Bestimmung mit Hilfe digitaler Röntgenbildverarbeitung im Modell- und Tierversuch
  • 1990  Habilitation an der Universität Witten/Herdecke
  • 1997  Berufung auf den Lehrstuhl für Radiologie und Mikrotherapie Universität Witten/Herdecke
    Gründung des Grönemeyer Instituts für Mikrotherapie auf dem Campus der Ruhr-Universität Bochum
    Begründung der Mikrotherapie als Zusammenführung von interventioneller Radiologie, minimal invasiver Chirurgie und Schmerztherapie
  • 2007  Gründung der Dietrich Grönemeyer Stiftung gGmbH für Prävention und Gesundheitsförderung. Ziele sind die Förderung der Kindergesundheit und die Etablierung von Gesundheitsunterricht: Beispielsweise durch eine Stunde Bewegung und Sport an jedem Tag, in jeder Schule. Weitere Projekte konzentrieren sich auf Prävention und Rehabilitation. Der Stifter Grönemeyer engagiert sich seit Jahren dafür, Kindern mehr Wissen über den eigenen Körper, seine Funktionen, gesunde Ernährung und die Verbindung von Körper, Seele und Geist zu vermitteln
  • Seit 2012    ist Grönemeyer unter dem Titel „Dietrich Grönemeyer - Leben ist mehr!“ beim Sender ZDF vier Mal jährlich zu Feiertagen  auf Sendung
  • 2013  Berufung als Professor für Gesundheitswirtschaft an die Steinbeis Hochschule, Berlin, Leiter des Steinbeis Transfer Institutes in Bochum

Der Arzt und Autor setzt sich in Publikationen und Vorträgen insbesondere ein für eine neue Wahrnehmung der Medizin in der Gesellschaft und für eine undogmatische Zusammenarbeit verschiedenster Disziplinen der Medizin.

Wissenschaftliche Publikationen:

  • Interventionelle Computertomographie, Ueberreuther Verlag, Wien 1989
  • Interventional Computed Tomography, Blackwell Science, Berlin 1990
  • Open Field MRI, Springer Wissenschaft, Heidelberg 1999
  • Gesundheit im Spiegel der Disziplinen, Epochen, Kulturen; Tübingen 2009
  • Tomographische periradikuläre Mikrotherapie, Berlin 2013
  • (insgesamt mehr als 500 wissenschaftliche Publikationen/Studien)

Weitere Publikationen:

  • Med. in Deutschland. Standort mit Zukunft, Berlin 2000
  • Mensch bleiben, Freiburg i. Br. 2003
  • Mein Rückenbuch, München 2004
  • Gesundheitswirtschaft. Die Zukunft für Deutschland, Berlin 2004
  • Kapital Gesundheit. Für eine menschliche Medizin, München 2005
  • Der kleine Medicus, Reinbek bei Hamburg 2005
  • Heilen statt Kranksparen, Reinbek bei Hamburg 2006
  • Lebe mit Herz und Seele. Sieben Haltungen zur Lebenskunst, Freiburg i. Br. 2006
  • Die neuen Abenteuer des kleinen Medicus, Reinbek bei Hamburg 2007
  • Grönemeyers neues Hausbuch der Gesundheit, Reinbek bei Hamburg 2008
  • Das Grönemeyer Rückentraining, München 2009
  • Dein Herz. Eine andere Organgeschichte, Frankfurt a. M. 2010
  • Grönemeyers Gesundheitstipps für die Tasche, Frankfurt a. M. 2011
  • Wir Besser-Esser. Gesunde Ernährung macht Spaß, Frankfurt a. M., 2012
  • Erwin-und-Rosi-Reihe (versch. Titel), Hamburg 2012
  • Mein großes Buch vom Körper – Erwin und Rosi, Hamburg 2012
  • Arzt mit Herz und Seele, Frankfurt a.M. 2012
  • Die neuen Abenteuer des kleinen Medicus – Hamburg 2014
  • Der kleine Medicus – Bodynauten auf geheimer Mission Hamburg 2014
  • Gesundheit!, Freiburg 2015
  • Das Körper-Abc des kleinen Medicus, Hamburg 2015

 

Grönemeyer-Instituts App 

Das Grönemeyer Institut im Internet

Find Us on FacebookFind Us on Google+Find Us on YouTubeUs RSS feed

Weitere Informationen