Grönemeyer Medizin | Grönemeyer Institut für Mikrotherapie

Grönemeyer Medizin

Knappschaft und Dietrich Grönemeyer Stiftung machen Kinder mobil

Hattingen, 13. November 15. Das gemeinsame Präventionsprojekt der Krankenkasse Knappschaft und der Dietrich Grönemeyer Stiftung eroberte heute die Bühne in der GGS Oberwinzerfeld Schule in Hattingen. Rund 150 Kinder kamen in den Genuss des Bühnenstücks „Erwin und Rosi auf der Suche nach der verlorenen Sommersprosse“. Das Präventions-Mitmach-Theater spricht spielerisch Kinder im Alter von vier bis sieben Jahren an und mobilisiert deren motorische und geistige Fähigkeiten nachhaltig. Ziele des erfolgreichen Präventionsprojektes sind es, den Gleichgewichtssinn zu fördern und Gesundheitslehre mit Spaß an der Bewegung zu verbinden.

Hüpfen, springen und toben zum Schulstart: Prof. Dr. Dietrich Grönemeyer macht Grundschüler fit

700.000 Kinder werden in diesem Jahr eingeschult. Für die ABC-Schützen und alle anderen Grundschüler hat sich der Bochumer Arzt Prof. Dr. Dietrich Grönemeyer etwas ganz Besonderes ausgedacht: Sie sollen jeden Tag 20 Minuten im Klassenraum oder auf dem Pausenhof hüpfen, springen und toben. Denn Bewegungspausen sind wichtig: Sie machen fitter, konzentrierter und stärken das Selbstvertrauen. Daher hat Grönemeyer mit seiner Stiftung und der Unterstützung des Schuheinzelhändlers Deichmann „Die bewegte Schulpause“ entwickelt. 120 Grundschulen aus ganz Deutschland beteiligen sich an der Initiative und können den Grundschülern täglich ein Programm mit 40 Übungen anbieten. Den Startschuss nach den Sommerferien für die Initiative gab Grönemeyer selbst am 3. September in einer Hamburger Grundschule.

Frohe Weihnachten!

Wir wünschen Ihnen,

Ihrer Familie und Ihrem Team

erholsame Weihnachtstage und

ein gesundes, neues Jahr.

RSS – Grönemeyer Medizin abonnieren

Das Grönemeyer Institut im Internet

Find Us on FacebookFind Us on Google+Find Us on YouTubeUs RSS feed

Weitere Informationen