Drei simple Maßnahmen schützen Sie vor verkalkten Gefäßen | Grönemeyer Institut für Mikrotherapie

Aktuelles

Drei simple Maßnahmen schützen Sie vor verkalkten Gefäßen

Weltweit leiden immer mehr Menschen unter Arteriosklerose – verstopften Gefäßen. Das hat gefährliche Folgen wie ein erhöhtes Risiko für Herzinfarkt, Diabetes und Schlaganfall. FOCUS-Online-Experte Dietrich Grönemeyer erklärt, wie Sie einfach vorbeugen können.

Wenn die Arterien verkalken sprechen Mediziner von Arteriosklerose. Sie ist der Auslöser zahlreicher Schlaganfälle und Herzinfarkte.

Arterien verstopfen, wenn auf entzündetem Gewebe kleine Blut-Plaques hängen bleiben und sich darauf wieder Fett ablagert, erläutert der Mediziner Dietrich Grönemeyer. Dadurch entsteht die Arteriosklerose. Lösen sich nun diese Ablagerungen, können sie beispielsweise in Herz oder Gehirn gelangen. Verstopfen die Blutgefäße dort, hört unter Umständen das Herz auf zu schlagen oder Betroffenen erleiden einen Schlaganfall.

Arterienverkalkungen mit drei Maßnahmen vorbeugen

  1. Täglich mindestens eine Stunde Bewegung
  2. Gesunde Ernährung: vegetarische und fettarme Speisen, weniger Alkohol und Zucker, viele Vitamine und Mineralien
  3. Negativen Stress vermeiden: Ängste und Sorgen mindern, eigenes Wohlbefinden fördern

Drei simple Maßnahmen schützen Sie vor verkalkten Gefäßen - Focus Online

 

Grönemeyer-Instituts App 

Das Grönemeyer Institut im Internet

Find Us on FacebookFind Us on Google+Find Us on YouTubeUs RSS feed