Willkommen im Grönemeyer Institut

Liebe Patientinnen, liebe Patienten,

das Grönemeyer Institut für MikroTherapie in Bochum ist spezialisiert auf die ambulante und interdisziplinäre Behandlung des Rückens und der Wirbelsäule. Akute und insbesondere chronische Schmerzen werden mit hochpräzisen mikrotherapeutischen Instrumenten behandelt. Die eingesetzten Geräte sind auf dem neuesten Stand medizinischer Entwicklung. Bei der schonenden Diagnostik, einem weiteren Schwerpunkt unserer ärztlichen Arbeit, bedienen wir uns ganz bewusst vorzugsweise der strahlungsfreien Kernspintomographie, einem Verfahren, bei dem wir „Schnittbilder“ des menschlichen Körpers erzeugen. Das erlaubt uns eine genaue Beurteilung der Organe, ihrer Funktionstüchtigkeit sowie der krankhaften Veränderungen.

Um diese Möglichkeiten moderner Medizin effektiv nutzen zu können, ist unser Institut interdisziplinär ausgerichtet mit eigenen Bereichen für Kardiologie, Prävention und Sportmedizin sowie mit einem diagnostischen Prostatazentrum und einer Abteilung für chinesische Medizin.

Entsprechend neuesten Erkenntnissen verbinden wir die Möglichkeiten der Hightech-Medizin mit der Rückbesinnung auf traditionelle Heilverfahren, auch mit Physiotherapie und Osteopathie. Weil Körper, Seele und Geist eine Einheit bilden, die stets individueller Behandlung bedarf, betrachten wir die einzelnen Organe nicht mehr isoliert, sondern ganzheitlich. Ist doch beispielsweise ein Großteil aller Rückenbeschwerden letztlich auf körperliche Fehlhaltungen, auf Stress und andere seelische Belastungen zurückzuführen. Generell folgen wir dabei der Devise „micro is more“. Das heißt, dass wir immer nach dem schonendsten Behandlungsweg für die jeweiligen Beschwerden suchen: nach einer Therapie, die den Patienten so wenig wie möglich belastet. 

Bitte nutzen Sie unsere Hotline, wenn Sie mehr über das Grönemeyer Institut für MikroTherapie erfahren möchten. Im persönlichen Gespräch werden Sie individuell und ausführlich beraten. Wir freuen uns darauf, Ihnen mit unser Diagnostik und Behandlung helfen zu können.

Mit herzlichen Grüßen

Ihr Prof. Dr. Dietrich Grönemeyer